Certified TYPO3 Integrator

So, damit darf ich mich also jetzt Certified Typo3 Integrator nennen. Mit jedem Tag, an dem es keine Ergebnisse gab, nahm mein Optimismus ab. Jetzt ist aber klar: Das gute Gefühl nach der Prüfung hat nicht getäuscht. Die richtig fiesen Fragen hielten sich auch in Grenzen.

Neben dem Zertifikat, welches sich Kunden gegenüber sicherlich gut macht, bin ich aber auch sonst froh, an der Zertifizierung teilgenommen zu haben. In meiner Vorbereitung habe ich doch noch einige Dokumentationen gelesen, deren Inhalt ich mir irgendwann sehr Mühsam per Trial & Error angeeignet habe. Typo3 ist komplex, aber wer lesen kann ist auch hier klar im Vorteil…

Letztlich bin ich Typo3 damit noch einmal ein gutes Stück näher gekommen. Einige Dinge, über die ich in der Vergangenheit  geflucht habe, muss ich heute auf meine Kappe nehmen. Das Problem sitzt nun mal meist vor dem Rechner. Neben der Auffrischung bereits bestehenden Wissens, gab es während der Vorbereitung auf jeden Fall einige Aha-Erlebnisse.

Zur Vorbereitung ist das Buch sicherlich die beste Adresse und dazu ordentlich Doku lesen. Mir persönlich ging es allerdings so, dass es mir sehr schwer fiel, noch nicht angewandte Dinge in meinem Kopf zu bekommen. Wirklich sicher konnte ich oft  nur die Fragen beantworten, für die ich auf Erfahrungen zurück greifen konnte. Eine Typo3-Testinstallation war so eine weitere gute Unterstützung.

Leider habe ich es zeitlich nicht geschafft auch am Typo3Camp teilzunehmen. Sehr schade. Ich hoffe nächstes Jahr passt es besser. Die Reise nach München lohnt sich in jedem Fall.

One thought on “Certified TYPO3 Integrator”

  1. Da sag ich mal, Herzlichen Glückwunsch.
    Trotz meiner langjährigen Erfahrung mit TYPO3, habe ich ebenfalls durch die Vorbereitung gewisse „falsche“ Arbeitsroutinen durchbrechen können.
    Nebenbei konnte man durch die Vorbereitung einfach einige Dinge einmal richtig verinnerlichen, statt immer Str+C & Str+V zu betätigen.
    Viel Erfolg und See you.

Kommentare sind geschlossen.